16.01.2018 - Wirtschaftsfrühstück mit Staatssekretär Sebastian Scheel

Am Dienstag, dem 16. Januar, hatte der WKHL zu einem Wirtschaftsfrühstück ins Abacus-Tierparkhotel eingeladen.

Mitglieder des WKHL, insbesondere aus der Bau- und Wohnungswirtschaft, sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung, diskutierten in lockerer Atmosphäre Probleme von „Wohnungsbau, Gewerbeansiedlung und Partizipation“ im Bezirk.

Nach obligatorischem Gruppenfoto und Eröffnung durch die Vorstandsvorsitzende, Frau Dr. Hannelore Helbig-Zschäpe, nahm unser Gast, Herr Staatssekretär Sebastian Scheel von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Wort.

Er gab Einblicke in die aktuelle Situation und erläuterte Bemühungen der Politik, bekannte und neue Herausforderungen in ganz Berlin und speziell in Lichtenberg zu meistern. Er verwies u. a. auf die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit der Bau- und Wohnungswirtschaft und die Problematik der Bürgerbeteiligung.

Im Anschluss wurden die verschiedenen Problemlagen aus unterschiedlichen Blickrichtungen diskutiert.

Schlagworte waren u. a.: Steigender Wohnraumbedarf (Flüchtlingsproblematik, Zuzug aus EU-Ländern), Konkurrenz von Wohnungs- und Gewerbebau, Verkehrsprobleme (auch durch vermehrten Baubetrieb), Bürgerbeteiligung an Bauvorhaben (Stadtentwicklung, Planung, Baurecht, Monitoring Soziale Stadtentwicklung, demografischer Wandel).

Es wurde vereinbart, die Diskussion während unserer jährlichen Klausurtagung, am 17.02.2018, fortzusetzen.

Der Bezirksbürgermeister, Herr Michael Grunst, und die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin, Frau Birgit Monteiro, haben auch zu dieser Veranstaltung ihr Kommen zugesagt.

Gemeinsam mit dem Bezirksamt, soll im Herbst ein Fachtag mit einem größeren Kreis Interessierter organisiert werden.

Informationen zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig veröffentlicht. Bild: (c) Ralf Gliffe

 

10.01.2018 - Ehrenurkunde des Bezirkes für MitarbeiterInnen des KEH

Ehrenurkunde des Bezirkes Lichtenberg für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge gGmbH (KEH)

Auf dem Neujahrsempfang des KEH, am 10. Januar 2018, hat der Bezirksbürgermeister Michael Grunst, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge gGmbH (KEH), im Namen des Lichtenberger Bezirksamtskollegiums, mit der Ehrenurkunde des Bezirkes ausgezeichnet.

Er würdigte damit u. a. Ihr langjähriges Engagement und Wirken für den Bezirk, insbesondere bei der Aus- und Weiterbildung, der Nachwuchsförderung sowie der Schaffung vorbildlicher Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten, und besonders das Engagement für die Integration Geflüchteter.

Grundlage der Arbeit der Mitarbeitenden des KEH ist der christliche Glauben. Ärztliche Pflege, pflegerische Zuwendung und seelsorglicher Beistand sind für sie spürbare Zeichen der Menschenliebe Gottes. Die Erhaltung von Lebensqualität der Patientinnen und Patienten ist das herausragende Ziel ihrer Arbeit.

Wir freuen uns, dass der Vorschlag unseres Vereins, die Leistungen und das Engagement der Mitarbeitenden des EKH zu würdigen, Beachtung gefunden hat, und gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung. Bild: (c) Johannes Lehmann, Pressestelle KEH

08.09.2017 - WKHL vor Ort - Informationsbesuch beim Deutschen Bundestag

Am Freitag, 08.09.2017 besuchte eine Gruppe Mitglieder des WKHL auf Einladung von Prof. Dr. Martin Pätzold den Deutschen Bundestag.

Nach einer Stärkung im Besucherrestaurant mit Blick auf die Spree informierte sich die Gruppe über die Geschichte des Deutschen Bundestages seit dem Beginn der Demokratie in Deutschland. Des Weiteren erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Arbeitsweise des Bundestages, die Sitzordnung der Abgeordneten und zu den Abläufen bei Abstimmungsprozessen. Im Anschluss an den Informationsvortrag auf der Besuchertribüne gewährte Herr Prof. Dr. Pätzold Einblicke in seinen individuellen Arbeitsalltag und zu seinen politischen Schwerpunktthemen. Die Teilnehmer konnten hier noch einmal für sie wichtige Fragen ansprechen. Frau Dr. Helbig - Zschäpe verdeutlichte einmal mehr die Wichtigkeit der Themen Verkehrsinfrastruktur (TVO, Verbot von Dieselfahrzeugen u.a.), die Sicherung der Gewerbegiebte im Bezirk (z.B. Herzbergstraße) und die Sicherung von Fachkräften für die Lichtenberger Unternehmerschaft. Bild: (c) WKHL

06.09.2017 - Kooperationsvertrag mit dem Bezirksamt Lichtenberg unterzeichnet

Mit Ihrer Unterschrift besiegelten Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) und WKHL - Vorstandsvorsitzende Dr. Hannelore Helbig-Zschäpe ihre Absicht, zukünftig noch enger zu kooperieren.

Die unterzeichnete Kooperationsvereinbarung beschreibt eine enge Zusammenarbeit beider Partner. So sollen auch zukünftig verschiedene Veranstaltungen wie der WirtschaftsPartnerTag oder die Auszeichnung des Lichtenberger Unternehmen des Jahres gemeinsam geplant und veranstaltet werden. Weitere Veranstaltungstermine werden gemeinsam abgestimmt und jeweils beiderseitig über bestehende Kommunikationskanäle veröffentlicht. Der WKHL ist eingeladen, sich in verschiedenen Gremien des Bezirksamtes zu beteiligen und die Interessen der Mitglieder einzubringen. So zum Beispiel im Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit, im UnternehmerRat, dem Koordinierungsausschuss der Jugendberufsagentur oder in der Arbeitsgruppe „Städtepartnerschaften“. Vertreter des Wirtschaftskreises nehmen außerdem an den regelmäßigen Betriebsbesuchen der Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro teil und zu guter Letzt bringt sich der Wirtschaftskreis aktiv in die Entwicklung der touristischen Infrastruktur des Bezirkes – unter der Dachmarke „Lichtenberg für Entdecker“ - ein. Bild: (c) Volkmar Eltzel

01.09.2017 - Wir begrüßen NH Berlin - City Ost als neues Mitglied

Seit dem 01.09.2017 begrüßen wir NH Berlin - City Ost als neues Mitglied im Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg e.V. Das Hotel begrüßt im Herzen Berlin Lichtenbergs, in der Rathausstraße, seine Gäste und gehört zur internationalen NH-Hotel Gruppe. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Zur aktuellen Mitgliederübersicht gelangen Sie hier.

01.09.2017 - Sponsorenvertrag unterzeichnet

Zum 01.09.2017 unterzeichnete der Vorstand des WKHL einen Sponsorenvertrag für den SV Lichtenberg 47. Der Vertrag soll die Zusammenarbeit der beiden Vereine begründen und vertiefen. Als Zeichen dafür ist nun auch der WKHL mit einer eigenen Bandenwerbung bei den Spielen der verschiedenen Fussballmannschaften in der  HOWOGE Arena "Hans Zoschke" zu sehen. Weitere Kooperationspartner sehen Sie hier.