05.06.2018 - CSB Schimmel Automobile präsentiert den Hyundai Nexo

Zwei Monate vor der offiziellen Markteinführung in Deutschland stellte am 5. Juni 2018 die CSB Schimmel Automobile GmbH in Alt-Hohenschönhausen, der größte Hyundai-, Mitsubishi- und Fuso-Händler in der Hauptstadt, als erster in der Region das neue leistungsstarke, teilautonome Serien-Wasserstoffauto, den Hyundai Nexo, vor.

Die Vorstände des WKHL, Karsten Dietrich und Wolfgang Engels, besuchten zu diesem Anlass die Hauptniederlassung der CSB Schimmel Automobile GmbH, die ein langjähriges Mitglied des WKHL ist. Der Geschäftsführer, Dr. Steffen Görlitz, nutzte die Gelegenheit zu ausgiebigen Gesprächen über die Zukunftsfähigkeit von alternativen Antriebstechniken.

Der Nachfolger des ix35 Fuel Cell, der Nexo hat eine Reichweite von bis zu 750 km. Durch neuartige Hochdruck-Wasserstofftanks dauert die Betankung nicht länger als fünf Minuten.

Eine Reihe von fortschrittlichen Assistenzsystemen ermöglicht eine deutlich erweiterte autonome Fahrunterstützung. Dazu gehört die neuartige ADAS-Technologie (Advanced Driver Assistance System). Ausgestattet ist der Nexo serienmäßig auch mit einem Spurhalte-Assistenten, der den Wagen bis zu einer Geschwindigkeit von 145 km/h in der Mitte der Spur hält. Der Highway Driving Assistent regelt auf der Grundlage von Kartendaten des Navigationsgeräts beispielsweise automatisch die Geschwindigkeit. Der Remote Smart Parking Assist parkt auf Knopfdruck den Wagen selbstständig ein oder fungiert als Einparkhilfe, was auch gleich in einer Live-Vorführung gezeigt wurde.

Eine Besonderheit sind auch die Totwinkel-Kameras, deren Aufnahmen auf einem Bildschirm gezeigt werden, der von der Fahrertür bis weit über die Mittelkonsole reicht. Mit futuristischen Details und Geräumigkeit überzeugt der Umwelt-SUV auch neben den technischen Werten. Ab August 2018 ist der serienmäßige Brennstoffzellen-SUV in Deutschland ab ca. 69.000 Euro brutto erhältlich.

25.04.2018 - Frühlingsauftakt

Am 25. April 2018 hatte der Vorstand seine Mitglieder und Freunde des Wirtschaftskreises ins Hotel Abacus zum Empfang geladen.

Die anwesenden Politiker konnten sich ein Bild von den Aktivitäten des Vorstandes machen, sowie wie Fragen und Probleme von unseren Mitgliedern aufnehmen. Mit vielen interessanten Gesprächen und neuen Bekanntschaften lief der Abend bei deftigen Essen und Trinken sowie guter Laune aus. Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Wirtschaftskreises eine gute, erfolgreiche Zeit. Bild: (c) WKHL

Umzug der Geschäftstelle

Ab sofort sind wir in unserer neuen Geschäftsstelle in der Dönhoffstraße 2 in 10318 Berlin zu erreichen.

 

Sie erreichen uns weiterhin unter der Ihnen bekannten Rufnummer 030/ 98 69 44 86.

Unsere telefonischen Sprechzeiten sind:

Dienstag von 10 – 16:00 Uhr

Donnerstag von 10:30-16:30 Uhr 

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen  Frau Janina Wünsch für Ihre Fragen zu Verfügung.

 

12.04.2018 - Politikfrühstück

Am 12.04.2018 trafen sich VertreterInnen aus Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit den Vorständen des WKHL e.V. und der Kinder-und Jugendstiftung des WKHL e.V.  im Ratssaal des Rathauses Berlin Lichtenberg zum traditionellen Politikfrühstück.

Der stellvertretende Vorsitzende des WKHL e.V. Karsten Dietrich berichtete zur Eröffnung über die Arbeit des WKHL e.V. und aktuelle Themen. Die Sicherung der Innerstädtischen Gewerbegebiete, die Entwicklung der technischen Infrastruktur (Breitbandinternet), die Bewältigung des steigenden Wirtschaftsverkehrs wurden als die Herausforderung für eine wachsende Stadt und gute Entwicklung des Bezirkes Lichtenberg benannt. Er erinnerte an das Engagement der Mitgliedsunternehmen für die Kinder-und Jugendstiftung und informierte darüber, dass im Jahr 2019 der WKHL e.V. sein 25. Gründungsjubiläum feiert.

Der Schirmherr unserer Kinder-und Jugendstiftung Herr Senator Andreas Geisel bedankte sich bei den Mitgliedern des Wirtschaftskreises für Ihr Engagement im Bezirk Lichtenberg und für die Kinder-und Jugendstiftung. Er informierte darüber, dass bezüglich des Dauerthemas TVO aktuell Beschlüsse im Land Berlin gefällt wurden die auf einen Baubeginn im Jahr 2021 hoffen lassen.

Beim gemeinsamen Frühstück konnten sich die TeilnehmerInnen in persönlichen Gesprächen austauschen. Ein Wiedersehen in größerer Runde zum Frühjahrsauftakt am 25.04.2018 gilt als verabredet. Bild: (c) WKHL

16.03.2018 - Betriebsbesuch der Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei

Am Freitag besuchte der WKHL e.V.  zusammen mit dem Bezirksbürgermeister Michael Grunst im Rahmen der regelmäßigen Betriebsbesuche die Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei.

Im gemeinsamen Gespräch mit dem Betriebsstättenleiter Elmar Barlet wurde sich über aktuelle Herausforderungen ausgetauscht.Es wurde sowohl über Fragen des Standortes und des Denkmalschutzes auf dem Brauereigelände, als auch über die Frage der Flächennutzung mit dem Gewerbenachbarn BVG gesprochen.

Frohe Ostern

Frohe Ostern

08.03.2018 - Sitzung des Lichtenberger Ausschusses Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Gemeinwesen

Am 8. März fand im Rathaus Lichtenberg, um 19 Uhr, die monatliche Sitzung des Ausschusses Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Gemeinwesen statt.

Für den WKHL nahmen die Vorsitzende, Frau Dr. Hannelore Helbig-Zschäpe, und der Stellvertretende Vorsitzende, Karsten Dietrich, an der Veranstaltung teil.

U. a. präsentierten sie den Anwesenden den WKHL, seine Ziele und seine Arbeit.

08.03.2018 - Treffen des Unternehmer-Rates im Rathaus Lichtenberg

Am 8. März 2018 trafen sich um 17 Uhr einige Mitglieder der erst 2017 gegründeten Initiative „Lichtenberger Unternehmer-Rat“.

Themen waren u. a. die Zusammenarbeit der verschiedenen Netzwerke der hiesigen Unternehmen, der Informationsaustausch untereinander und geplante Aktivitäten für 2018.

An der diesjährigen Unternehmer-Reise nach Wien, für die es noch Teilnahmemöglichkeiten gibt, wird sich auch ein Vorstandsmitglied des WKHL beteiligen, um Kontakte zu knüpfen und Möglichkeiten von unternehmerischen Kooperationen zu ergründen.

08.03.2018 - Pressekonferenz zum Aktionstag "Erlebe deine Region"

Am 8. März, um 11 Uhr, fand im Mies van der Rohe Haus, am Lichtenberger Obersee, ein Pressegespräch zum geplanten Aktionstag „Erlebe Deine Region“, statt.


Mehr als 40 Freizeitpartner aus den Berliner Bezirken Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf sowie den Umlandgemeinden des Landkreises Märkisch-Oderland werden sich am 25. März einen Tag lang mit besonderen Angeboten präsentieren.

Der Lichtenberger Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Kultur, Michael Grunst (Die Linke), der Marzahn-Hellersdorfer Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen, Johannes Martin (CDU) sowie die Direktorin und Geschäftsführerin des ABACUS Tierpark Hotel und Vorstandsmitglied im Marzahn-Hellersdorfer Wirtschafts-kreis e.V. und dem Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg e.V., Karen Friedel, informierten rund um die geplanten Aktivitäten, die speziell „‚Einheimische“ ansprechen sollen.

Nähere Infos und Anmeldemöglichkeiten für die Teilnahme als Freizeitpartner gibt es beim Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis MHWK unter Tel. 030 54703650 oder per E-Mail unter info@mhwk.de.

 

16/17.02.2018 - Klausurtagung 2018

 

An diesem Wochenende fand die jährliche Klausurtagung des WKHL in den Räumen des Abacus Tierpark Hotels statt.

Am Freitag nahmen auch der Bezirksbürgermeister, Herr Michael Grunst, und die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin, Frau Birgit Monteiro sowie die Bezirksstadträte Herr Nüntel (CDU) und Herr Elischewsky (AfD) teil.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen begann um 13.30 Uhr die Veranstaltung, zunächst mit einer Vorstellung der Arbeitsbereiche des Bürgermeisters und der Bezirksstadträte.

Nach der Präsentation von Ergebnissen der Unternehmerbefragung von 2017, durch den Vorstand des WKHL, wurde über gemeinsam bewegende Themen, wie Probleme beim Nah- und Gewerbeverkehr, die ärztliche Versorgung und den Fachkräftemangel im Bezirk, sowie über die geplante Tangentiale Verbindung Ost (TVO) diskutiert.

Es sollen weitere gemeinsame Veranstaltungen des Bezirksamtes und des WKHL für das laufende Jahr in Angriff genommen werden – u.a. wird es wieder einen gemeinsamen Wirtschaftspartnertag Lichtenberg – aber auch eine Unternehmerparty und ein Sommerfest geben. Wir werden berichten.

Am Sonnabend ging es dann um Themen, die den WKHL betreffen, wie die Neuorganisation der Geschäftsstelle, die Vorbereitung der Mitgliederwahl 2018 und die Planung weiterer Veranstaltungen, beginnend mit dem WKHL-Empfang (Frühlingsauftakt) am 25.04.2018.

16.01.2018 - Wirtschaftsfrühstück mit Staatssekretär Sebastian Scheel

Am Dienstag, dem 16. Januar, hatte der WKHL zu einem Wirtschaftsfrühstück ins Abacus-Tierparkhotel eingeladen.

Mitglieder des WKHL, insbesondere aus der Bau- und Wohnungswirtschaft, sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung, diskutierten in lockerer Atmosphäre Probleme von „Wohnungsbau, Gewerbeansiedlung und Partizipation“ im Bezirk.

Nach obligatorischem Gruppenfoto und Eröffnung durch die Vorstandsvorsitzende, Frau Dr. Hannelore Helbig-Zschäpe, nahm unser Gast, Herr Staatssekretär Sebastian Scheel von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Wort.

Er gab Einblicke in die aktuelle Situation und erläuterte Bemühungen der Politik, bekannte und neue Herausforderungen in ganz Berlin und speziell in Lichtenberg zu meistern. Er verwies u. a. auf die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit der Bau- und Wohnungswirtschaft und die Problematik der Bürgerbeteiligung.

Im Anschluss wurden die verschiedenen Problemlagen aus unterschiedlichen Blickrichtungen diskutiert.

Schlagworte waren u. a.: Steigender Wohnraumbedarf (Flüchtlingsproblematik, Zuzug aus EU-Ländern), Konkurrenz von Wohnungs- und Gewerbebau, Verkehrsprobleme (auch durch vermehrten Baubetrieb), Bürgerbeteiligung an Bauvorhaben (Stadtentwicklung, Planung, Baurecht, Monitoring Soziale Stadtentwicklung, demografischer Wandel).

Es wurde vereinbart, die Diskussion während unserer jährlichen Klausurtagung, am 17.02.2018, fortzusetzen.

Der Bezirksbürgermeister, Herr Michael Grunst, und die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin, Frau Birgit Monteiro, haben auch zu dieser Veranstaltung ihr Kommen zugesagt.

Gemeinsam mit dem Bezirksamt, soll im Herbst ein Fachtag mit einem größeren Kreis Interessierter organisiert werden.

Informationen zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig veröffentlicht. Bild: (c) Ralf Gliffe

 

10.01.2018 - Ehrenurkunde des Bezirkes für MitarbeiterInnen des KEH

Ehrenurkunde des Bezirkes Lichtenberg für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge gGmbH (KEH)

Auf dem Neujahrsempfang des KEH, am 10. Januar 2018, hat der Bezirksbürgermeister Michael Grunst, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge gGmbH (KEH), im Namen des Lichtenberger Bezirksamtskollegiums, mit der Ehrenurkunde des Bezirkes ausgezeichnet.

Er würdigte damit u. a. Ihr langjähriges Engagement und Wirken für den Bezirk, insbesondere bei der Aus- und Weiterbildung, der Nachwuchsförderung sowie der Schaffung vorbildlicher Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten, und besonders das Engagement für die Integration Geflüchteter.

Grundlage der Arbeit der Mitarbeitenden des KEH ist der christliche Glauben. Ärztliche Pflege, pflegerische Zuwendung und seelsorglicher Beistand sind für sie spürbare Zeichen der Menschenliebe Gottes. Die Erhaltung von Lebensqualität der Patientinnen und Patienten ist das herausragende Ziel ihrer Arbeit.

Wir freuen uns, dass der Vorschlag unseres Vereins, die Leistungen und das Engagement der Mitarbeitenden des EKH zu würdigen, Beachtung gefunden hat, und gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung. Bild: (c) Johannes Lehmann, Pressestelle KEH

08.09.2017 - WKHL vor Ort - Informationsbesuch beim Deutschen Bundestag

Am Freitag, 08.09.2017 besuchte eine Gruppe Mitglieder des WKHL auf Einladung von Prof. Dr. Martin Pätzold den Deutschen Bundestag.

Nach einer Stärkung im Besucherrestaurant mit Blick auf die Spree informierte sich die Gruppe über die Geschichte des Deutschen Bundestages seit dem Beginn der Demokratie in Deutschland. Des Weiteren erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Arbeitsweise des Bundestages, die Sitzordnung der Abgeordneten und zu den Abläufen bei Abstimmungsprozessen. Im Anschluss an den Informationsvortrag auf der Besuchertribüne gewährte Herr Prof. Dr. Pätzold Einblicke in seinen individuellen Arbeitsalltag und zu seinen politischen Schwerpunktthemen. Die Teilnehmer konnten hier noch einmal für sie wichtige Fragen ansprechen. Frau Dr. Helbig - Zschäpe verdeutlichte einmal mehr die Wichtigkeit der Themen Verkehrsinfrastruktur (TVO, Verbot von Dieselfahrzeugen u.a.), die Sicherung der Gewerbegiebte im Bezirk (z.B. Herzbergstraße) und die Sicherung von Fachkräften für die Lichtenberger Unternehmerschaft. Bild: (c) WKHL

06.09.2017 - Kooperationsvertrag mit dem Bezirksamt Lichtenberg unterzeichnet

Mit Ihrer Unterschrift besiegelten Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) und WKHL - Vorstandsvorsitzende Dr. Hannelore Helbig-Zschäpe ihre Absicht, zukünftig noch enger zu kooperieren.

Die unterzeichnete Kooperationsvereinbarung beschreibt eine enge Zusammenarbeit beider Partner. So sollen auch zukünftig verschiedene Veranstaltungen wie der WirtschaftsPartnerTag oder die Auszeichnung des Lichtenberger Unternehmen des Jahres gemeinsam geplant und veranstaltet werden. Weitere Veranstaltungstermine werden gemeinsam abgestimmt und jeweils beiderseitig über bestehende Kommunikationskanäle veröffentlicht. Der WKHL ist eingeladen, sich in verschiedenen Gremien des Bezirksamtes zu beteiligen und die Interessen der Mitglieder einzubringen. So zum Beispiel im Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit, im UnternehmerRat, dem Koordinierungsausschuss der Jugendberufsagentur oder in der Arbeitsgruppe „Städtepartnerschaften“. Vertreter des Wirtschaftskreises nehmen außerdem an den regelmäßigen Betriebsbesuchen der Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro teil und zu guter Letzt bringt sich der Wirtschaftskreis aktiv in die Entwicklung der touristischen Infrastruktur des Bezirkes – unter der Dachmarke „Lichtenberg für Entdecker“ - ein. Bild: (c) Volkmar Eltzel

01.09.2017 - Wir begrüßen NH Berlin - City Ost als neues Mitglied

Seit dem 01.09.2017 begrüßen wir NH Berlin - City Ost als neues Mitglied im Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg e.V. Das Hotel begrüßt im Herzen Berlin Lichtenbergs, in der Rathausstraße, seine Gäste und gehört zur internationalen NH-Hotel Gruppe. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Zur aktuellen Mitgliederübersicht gelangen Sie hier.

01.09.2017 - Sponsorenvertrag unterzeichnet

Zum 01.09.2017 unterzeichnete der Vorstand des WKHL einen Sponsorenvertrag für den SV Lichtenberg 47. Der Vertrag soll die Zusammenarbeit der beiden Vereine begründen und vertiefen. Als Zeichen dafür ist nun auch der WKHL mit einer eigenen Bandenwerbung bei den Spielen der verschiedenen Fussballmannschaften in der  HOWOGE Arena "Hans Zoschke" zu sehen. Weitere Kooperationspartner sehen Sie hier.

Nächste Veranstaltungen des WKHL